Trovo – eine Alternative zu Twitch?

Trovo – ein neues Stream-Abenteuer beginnt!

Twitch, ursprünglich als justin.tv auf den Markt gekommen, gehört mittlerweile dem global agierendem Amazon. Eine starke Marke, die einer noch stärkeren Marke gehört. Umsatz, ich hör dich trapsen …

Nicht nur, dass zahlreiche Streamer bereits sehr gut von ihrem Business leben können, sondern auch zahlreiche Tech-Marken sind auf den Zug aufgesprungen und verdienen damit schon recht gut. Ob Peripherie, Hardware-Setups, „Kulinarik“ oder diverse Dienstleistungen, den Möglichkeiten sind nahezu keine Grenzen gesetzt.

Also verständlich, dass der eine oder andere ein großes Stück vom saftigen Kuchen haben möchte. So auch zahlreiche Streamingdienste wie zum Beispiel DLive, Mixer, Facebook Gaming, Youtube, Twitch und nun auch Trovo.

Streaming-Plattformen und Trovo

Seit fast drei Jahren – mit einigen Pausen – streame ich auf Twitch. Es macht Spaß. Eine kleine Community habe ich mir aufgebaut, wir harmonieren miteinander. Soweit alles gut. Jetzt kommt das ABER: Twitch ist die erste Anlaufstelle für Streamer aus aller Welt. Eigentlich bin ich mit Twitch zufrieden, halte aber immer Ausschau nach einer Plattform mit der ich mich vielleicht besser identifizieren kann.

Plattformen wie DLive, Mixer, Youtube und einige andere hatten schon etwas an sich, das ich gut fand. Ja, dass war es dann auch schon. Leider entwickelten sich besagte Plattformen nicht weiter. Dann trat Trovo auf den Plan. Im Vorfeld wurde kommuniziert., dass man sich in einer Beta-Phase befindet. Grundsätzlich gut, da man ja mit der Community sich weiterentwickeln möchte.

Wo sind die Basics, Trovo?

Aber warum zum Teufel, konnte man nicht die Basics direkt am Anfang implementieren. Angefangen bei den Panels. „Das Auge isst mit“ so der altbewährte Spruch. Ich bin weder Coder noch kenne ich mich in dieser Materie wirklich gut aus, aber es sollte ja machbar sein, eben diese Panels einzubauen. Zumindest sollte dem Streamer es ermöglicht werden, durch eine einfache Formatierung Links zu hinterlegen. Wie heißt es so treffend „Dem User es so einfach wie möglich machen!“

Grundsätzlich hat Trovo Potential, lange kann sich die Plattform aber nicht auf der „Beta-Phase“ ausruhen, denn die Konkurrenz schläft nicht. Trovo muss liefern und zwar schnell. Beginnend mit den Basics, die da wären:

  • Panels – grafische und inhaltliche Formatierungsmöglichkeiten
  • Funktionierender Bot [StreamElements, Streamlabs etc.]
  • Möglichkeit der Loyality Points
  • Custom Alerts

Sieht ja aus wie der Kanal bei Twitch!

Ja, das tut es. So what! Für die Darstellung ist dies die beste Lösung. Nicht nur Twitch bedient sich ähnlicher Ansichten, auch Youtube, Mixer, DLive und viele andere …

Trovo

Warum ich von Basics spreche und etwas enttäuscht bin?

Als Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von fast 500 Milliarden US Dollar und einer Kapitalbereitstellung von 30 Millionen US Dollar für das Trovo 500 Programm sollte man auch an die Entwicklung denken. Es ist wichtig, eine große Reichweite durch zahlreiche erfolgreiche Streamer aufzubauen – Werbung muss verkauft werden, damit die Plattform den ROI erreichen kann, um langfristig eine Daseinsberechtigung zu haben.

Das Trovo 500 Programm reicht alleine nicht, um Streamer zu der Plattform zu bewegen. Die Basics müssen stehen, wenn ich mit einem Produkt wie einer Streaming-Plattform auf denn Markt komme. Ich mag Trovo, keine Frage, aber derzeit erscheint es mir wie der Alpha-Test eines Spiels, das fantastisch werden könnte, sich aber noch ein wenig ziert.

Der Umsatz von Trovo steht zu sehr im Fokus der Entwicklung, wichtig, aber sollte nicht zuerst der Streamer und damit seine Landing-Page Beachtung finden?

Fazit

Ich habe mir vorgenommen Trovo in den nächsten drei Monaten ausgiebig zu testen, die Entwicklung zu verfolgen und mein Netzwerk zu vergrößern. Das liegt daran, dass ich an die Entwicklung und damit an Trovo glaube, dennoch erwarte ich in dieser Zeit große Fortschritte.

Grundsätzlich kann ich jedem Streamer, der etwas Neues kennen lernen möchte, Trovo empfehlen. Only Game-Streamer können hier durchaus erfolgreich und sogar in das Trovo 500 Programm aufgenommen werden, während Only-IRL-Chat–Streamer das Nachsehen haben. Denn nach eigener Aussage ist Trovo eine reine Gaming-Steaming-Plattfom!

Wenn meine Erwartungen nicht erfüllt werden sollten? Dann geht es zurück zu Twitch! 😉