eSport

Fachexperten klären auf!

eSport im deutschen Recht

Die Forschungsstelle für eSport Recht der Universität Augsburg unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Maties lud dieses Jahr zur Jahrestagung an die Hochschule Mittweida ein, wo ein voll ausgerüstetes Streaminglabor vom engagierter Game-Design Studiengang von Prof. Alexander Marbach als Corona-Alternative zur Präsenztagung zur Verfügung gestellt wurde. In sieben Vorträgen wurden durch Fachexperten, die aktuellen Rechtsentwicklung rund um das Thema eSports beleuchtet.

Für Brehm & v. Moers nahm Kai Bodensiek mit einem Vortrag zum Thema Rundfunkrecht teil und berichtete über die Entwicklungen insbesondere im Hinblick auf die Zulassungspflicht von Live-Streaming Angeboten aber auch den regulatorischen Hürden, sollte ein Stream als Rundfunk beurteilt werden. Daneben wurden mit dem Steuerrecht, dem Arbeitsrecht, dem Aufenthaltsrecht und dem Glücksspielrecht die verschiedensten Rechtsaspekte beleuchtet.

Alle Vorträge sind auf dem YouTube-Kanal der Forschungsstelle kostenlos einsehbar. Der erfrischende Austausch zu aktuellen Themen des eSports ist inzwischen ein fester Eintrag im Kalender der fachspezifischen Jahrestagungen.

Text von Brehm & v. Moers

Bildquelle: Deborah Weber  / pixelio.de