Malte Sonnenfeld: Kölsche Neo-Pop-Art.

Malte Sonnenfeld: Kölsche Neo-Pop-Art.

Laut, bunt, frech, kryptisch. Das ist Malte Sonnenfeld. Das ist seine Kunst: Kölsche Neo Pop Art! Es bedarf seine Zeit, bis man die versteckten Botschaften in seinen Werken entdeckt und diese begreift. Ist dies jedoch erst einmal geschehen, so versteht man ihn und seine Kunst. Denn nur auf diesem Weg begreift man den Künstler hinter den Werken. Eins sei jedoch dazu gesagt: Man muss kein Kryptografie-Experte sein, um Malte zu verstehen. Jedoch sollte man ein kleines Faible für Serien und Comics mitbringen, denn so wird das Entschlüsseln sicherlich ein Deut einfacher.

Bunt ist nicht einfach nur bunt.

Seine Werke sind bunt und laut, scheinen fast zu explodieren, aber genau das erweckt die Aufmerksamkeit des Betrachters. Und das ist gerade das Geheimnisvolle, das seine Werke umgibt. Wird es sicherlich vielen Betrachten verborgen bleiben, so werden Eingeweihte lange Ihren Spaß beim Betrachten der Bilder haben. Vielleicht ist es auch die spielerische Leichtigkeit seiner Bilder, die den Betrachter dazu einladen, sich auf die Suche nach der Botschaft zu begeben.

Suchen heißt verstehen. Mit Witz.

Erinnerst Du dich noch an Wo ist Walter? Walter musste gefunden werden, es gab keine eindeutigen Botschaften, die es zu entdeckten galt. Anders bei Malte Sonnenfeld. Er verknüpft fantasievoll Kindheitserinnerungen in Form von Superhelden, alten Fernsehserien oder tragenden Ereignissen aus der frühen Geschichte und lässt dem Betrachter wenig Interpretationsspielraum, um die Botschaft zu entschlüsseln. Und genau dieses Spielerische macht die Werke von Malte Sonnenfeld zu etwas ganz Besonderem.

Hier ein kleines Showreel von Malte Sonnenfeld. Viel Spaß beim Anschauen!

Bild- und Videorechte: Malte Sonnenfeld

 

Möchtest Du dich einmal auf die Suche nach Maltes Botschaften begeben? Dann hast Du die Möglichkeit, dies bei folgenden Ausstellungen zu machen:

  • 2015 Gruppenausstellung Unkeler Höfe, Unkel, 5./6. September
  • 2015 Einzelausstellung, Minikulturverein, Frechen, 29. August, „icons&stills“
  • 2015 Gruppenausstellung, Lülsdorf/Niederkassel, Alter Turm, Vernissage 7.Mai./ Ausstellung ab 10.Mai, „icons&stills“
  • 2015 Einzelausstellung, Galerie Hotel Leibers, Dersau, 24.April, „icons&stills“
  • 2015 Einzelausstellung, Kreishausgalerie Bergheim, 19.April, „icons&stills“