Verdachtsunabh?ngige Personenkontrolle Made in Bayern!

2 views
0

Die bayrischen Beh?rden nehmen Drogenverkauf, -schmuggel und ?handel sehr Ernst. Sogar so ernst, das Polizisten ? O-Ton ?Im Norden sind die Drogen einfach billiger? ? Werbung f?r den Erwerb von Drogen in Nord-Deutschland machen!

Da wird aber in Schleswig-Holstein ein neuer Boom losgetreten werde, wenn das die alternative ?ffentlichkeit in Bayern mitbekommt!

Woher ich das weis? Bei einer sog. verdachtsunabh?ngigen Personenkontrolle am M?nchener Hauptbahnhof, kurz nachdem ich mit dem ICE aus K?ln angekommen bin. Ich sehe selbstverst?ndlich auch aus wie ein Dealer, der in seinem Gep?ck Unmengen an harten und weichen Drogen mitf?hrt. Ups, ich vergas, ich habe keinen Anzug getragen, der mich als hart arbeitender Banker identifiziert! ๐Ÿ™‚ Jaja, und das von nem Bulizisten, der wie der letzte Penner aussah!?

Mein Tipp: Fahren Sie am besten in Gruppen, tragen nen Anzug oder ein Kost?m, sehen wichtig aus!! So umgehen sie garantiert jegliche verdachtsunabh?ngigen Personenkontrolle, da sie absolut unschludig wirken!

P.S:

Ich hoffe, dass man diesen Eingriff in die Privatsph?re eines Tages vielleicht wieder r?ckg?ngig macht. Schon eklig, wenn eine fremde Person in den Klamotten und Hygieneartikeln rumw?hlt. Und das ohne einen Grund vorlegen zu m?ssen.? Mich beschleicht das Gef?hl, dass auch Polizisten eine Quote zu erf?llen haben. Auf der Suche nach DEM gro?en Fang einfach mal Passanten rauswinken.

Comments
  • Michel1

    9. Februar 2009

    Das ist nicht nur in in ?Bayern so. BW hinkt nur ein bischen hinterher. H?tte dir auch in Stuttgart passieren k?nnen.

    mfg Ed

Your email address will not be published. Required fields are marked *