Twitch Konzept Mimimi

Das große Twitch-Mimimi oder wie man lernt, Hilfe anzunehmen!

Wenn Twitch mit der Mimimi, eh …

Häufig stelle ich mir die Frage, was Streamer auf und von Twitch erwarten. Hierbei beziehe ich mich in erste Linie auf die Anfänger. Gerade in der letzten Zeit konnte ich sehr viel Mimimi lesen. „Warum habe ich keine Viewer?“ „Warum kommentiert denn niemand meine Werbung?“  „Warum sollte ich Panels und Overlay einrichten?“ „Da reißt man sich den Arsch auf für einen 12-Stunden-Stream und man hat einen Viewerdurchschnitt von 0.6!“ Grundsätzlich ist gegen einige Fragen nichts auszusetzen. Jeder hat einmal mit dem Streamen angefangen und es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Aber spätestens ab dem Zeitpunkt, wenn mehr als genug Informationen den Fragesteller erreicht haben, sollte ein „Mit- und Umdenken“ erfolgt sein.

Jaja, diese Konjunktive. Und das erneute Mimimi. Mit großem Interesse verfolge ich zahlreiche Diskussionen in den Sozialen Netzwerken, wenn Neulinge ihre Fragen stellen. Ich stehe auch gerne als Supporter zur Seite, wenn ich weiß, wie ich helfen kann und die Zeit dafür habe. Aber dieses stets aufkeimende Mimimi. Och nö, nicht schon wieder …

Daher verweise ich 1) auf meine Streaming FAQs und 2) auf die folgende „Hilfestellung“!

Die erste Hürde, die man nehmen sollte, ist sich die Frage zu stellen „Wohin soll mich mein Weg führen?“ Es kann dauern, bis man weiß, welchen Content man produzieren möchte. Aber früher oder später sollte man sich mit einem Kanal-Konzept konfrontieren. Ob zB. ein Main-Genre, ein Main-Game oder ein Talk-Format, der „neue“ Viewer sollte früher oder später wissen, womit er im Channel hauptsächlich rechnen kann.

Beantwortet man die Frage mit  a) ich möchte mit dem Streamen wirtschaftlich erfolgreich sein, so sollte man intensiver an seiner Brand, dem entsprechenden Auftritt und seinem Kanalkonzept arbeiten. Oder möchtet man sich b) damit Zeit lassen, denn „Gut Ding will Weile haben“ und der Aufbau einer Community ist entspannter!

Netzwerken

  • Wenn es richtig effektiv sein soll, dann nehmt ordentlich Puderzucker in die Hand und jagt es großen Streamern hinten rein! [Ironieoff]
  • Lernt andere Streamer auf Twitch kennen. Freundet euch an. So ist es höchstwahrscheinlich, dass diese euch nen Host oder Raid da lassen! Wirklich wahr und oft geschehen!
  • Seid in den Sozialen Medien vertreten und aktiv (Instagram, Twitter, Facebook)!
  • Optional: baut euch eine Homepage, auf der ihr über euch etc berichtet. Tauscht mit anderen Streamern Links [Backlinks] aus.

Kanal-Konzept

  • Einen Schwerpunkt setzen und das durch ein Kanal-Konzept, kann es einfacher machen, eine treue und loyale Community aufzubauen. In der Regel dauert es länger, ist dann wesentlich effektiver! Es ist nicht zwangsläufig notwendig, wenn man ein begnadeter Entertainer ist, erleichtert aber den Einstieg!

Panels

  • Was viele (angehende) Streamer vergessen: die Großen haben ein Management, das sich um Texte, Grafiken etc kümmern. Dass heißt, dass man sich um seine eigenen Inhalte kümmern muss. Denkt immer daran: euer Twitch-Channel ist gleichzeitig euer Aushängeschild! Es ist die erste Anlaufstation für neue Viewer. Denn hier trennt sich bereits die Spreu vom Weizen. Haut ein paar Infos über euren Kanal und eure Person raus. Sorgt für eine einwandfreie Rechtschreibung, gebt euch da etwas Mühe!

Zeit

  • Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Nehmt euch die Zeit für einen organischen Wachstum eures Kanals. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Druck aufbauen das wohl schlechteste Mittel ist.

Kompetenzen

  • Gibt es delikate Fragen rund um Urheber-, Steuer- und/oder Medienrecht? Dann fragt am besten einen Profi. Direkt. Denn auch eine Schwarmintelligenz weiß nicht alles. Getreu dem Motto „Viele Köche verderben den Brei!“ Besonders das Steuerrecht variiert von Bundesland zu Bundesland. Nehmt da lieber den Hörer in die Hand und kontaktiert einen Profi!

Kurzum

Nehmt Hilfe an und hört mit dem Jammern auf. Wenn euch das Streamen wirklich Spaß und Freude bereitet, dann lasst euch Zeit! Schaut bei anderen, erfolgreicheren Streamern vorbei, lasst euch inspirieren, entwickelt ein Kanal-Konzept und seid endlich PROAKTIV! Durch den ständigen Whine wird es niemals etwas mit eurem Channel!