Being Wolfgang Schuble

Und der CCC (Chaos Computer Club) zeigt wie es geht. Um gegen die Speicherung biometrischer Daten und deren Eingabe in Personaldokumente zu demonstrieren, hat der CCC einen Fingerabdruck von Wolfgang Schuble zur Verfgung gestellt bekommen.
Der Fingerabdruck wird samt Spezialfolie in der Ausgabe der „Datenschleuder“ prsentiert, mit deren Hilfe es mglich sein soll, FIngerabdruckscanner zu tuschen!

In einem Interview mit Spiegel Online erklrt CCC-Sprecher Frank Rosengart, das es mit ein wenig Geschick ein leichtes sei, den Fingerabdruck Schubles auf sich zu bertragen.

„Man legt die Plastikfolie auf den Tisch, streicht etwas Holzleim darber und wartet, bis der Leim antrocknet. Die entstehende gummiartige Schicht ist dann die Attrappe, die man mit einem hautfreundlichen Spezialkleber auf den eigenen Finger klebt.“, so Rosengart gegenber Spiegel Online.

Being Wolfgang Schuble ganz leicht gemacht!