Der 1. April und der Countdown beginnt …

und zwar heute. 1h und 2 min. vor Ablauf des ersten Tages beginnt die Zhlung zu meinem 31. Geburtstag.
bers Wochenende ist nichts besonderes passiert, wenn man absolutes chillen als solches definieren mag. Tam und ich haben das Bett erst gar nicht verlassen, sondern nur geschlafen, getrunken und soweiter … Nur nicht neugierig werden.

Jetzt sitze ich im Wohnzimmer und zappe mich durch die typische Sonntagabendfernsehlandschaft und wunder mich nicht, dass es mal wie sonst auch nichts besonderes in dieser wunderbaren Medienlandschaft gibt.

Nun denn , ich werde ich mich gleich mal schlafen legen und abgefahrene Trume durch meinen Hirnstamm und die anderen Regionen ziehen lassen. wie letzte Nacht, ich habe mich der Armee angeschlossen und dann feststellen mssen „Scheisse, was habe ich nun wieder angestellt?“ Gedacht, analysiert und desertiert. Nicht gerade unterhaltsam, ausgenommen das abschlieende Fest. Ich wurde, trotz allem das ich desertierte, mit offenen Armen empfangen … Soldaten knnen doch sooooo lustig sein, wenn sie ordentlich einen getankt haben.